Piercing

Piercing für Ohr und Nase

Ab welchem Alter bieten wir Piercings an?

Die Frage nach dem „besten“ oder „richtigen“ Zeitpunkt fürs Ohrlochstechen lässt sich nicht allgemeingültig beantworten.

Wir bieten generell ein Ohrlochpiercing ab dem 14. Lebensjahr und ein Piercing für die Nase ab dem 16. Lebensjahr an.

Bei Jugendlichen unter 16 Jahren sollten die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten anwesend sein und die Einverständniserklärung vor Ort unterschreiben. Bei Jugendlichen ab 16 Jahren reicht es, wenn diese die von den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung mitbringen.

Photography:  Tanya Hasler

Wenn wir gefragt werden, raten wir Eltern, zumindest die wichtigsten Impfungen (wie Diphterie und Tetanus) abzuwarten. Hierzu sollten Sie ggf. Ihren Kinderarzt fragen. Darüber hinaus würden wir Ihnen empfehlen, abzuwarten, bis Ihre Kinder Ihnen selbst sagen, dass sie sich Ohrringe wünschen.

Studex® System75™

Mit diesem System ist das Piercen kaum zu spüren, es ist nahezu geräuschlos. Es bietet ein Optimum an Hygiene: Die Ohrstecker und Verschlüsse werden mit sterilen Einmalkartuschen direkt in das Gerät eingesetzt. Die Kartusche kommt weder beim Einlegen noch beim Entfernen mit Ihrer Haut bzw. der Ihrer Ohrlochstech-Spezialistin in Berührung. Die patentierte Technologie garantiert ein besonders sanftes Setzen des Ohrlochs. Sie ist deshalb auch für den flachen Knorpelbereich des oberen Ohrs sowie die Nase geeignet.

Piercen mit dem Studex® System

step_1

Schritt 1

Die Ohrläppchen werden von beiden Seiten gründlich mit dem Alkoholtupfer gereinigt. Der Alkoholreiniger soll 30 Sekunden einwirken und trocknen.

step_2

Schritt 2

Mit einem Markierstift wird die Stelle markiert, an der das Ohr durchstochen werden soll.

step_3

Schritt 3

Die markierte Stelle im Spiegel überprüfen. Anschließend wird die Farbe vorsichtig abgewischt, damit nur ein leicht sichtbarer Punkt die gewünschte Stelle markiert.

step_4

Schritt 4

Das Siegelpapier der Blisterverpackung wird entfernt, ohne die Kartusche zu entnehmen, um die Sterilität zu erhalten.

step_5

Schritt 5

Anschließend wird die Kartusche in die Halterung des Instruments eingesetzt, ohne diese zu berühren.

step_6

Schritt 6

Die Kartusche wird im Instrument festgedrückt und erst jetzt wird die Blisterverpackung abgenommen. Der Ohrstecker wurde zu keiner Zeit berührt.

step_7

Schritt 7

Positionierung: Die Ohrsteckerspitze wird präzise auf der markierten Stelle positioniert.

step_8

Schritt 8

Stechvorgang: Das Instrument wird durchgedrückt. Dabei wird die Poussette (Ohrstecker-Verschluss) automatisch positioniert. Das garantiert ausreichend Abstand zwischen Ohrläppchen und Poussette.

step_9

Schritt 9

Der Druck wird vom Instrument gelöst und dieses danach vorsichtig nach unten abgezogen.

step_10

Schritt 10

Die Kartusche wird mit der Blisterverpackung aus der Halterung des Instruments gelöst, ohne diese zu berühren.

step_11

Schritt 11

Nun wird die Kartusche aus dem Instrument entnommen und entsorgt. Der absolut sterile Stechvorgang ist nun abgeschlossen.

Photography:  Tanya Hasler

Ein Piercing-System für Alle

HNO-Praxis an der Augusta-Klinik
Dr. Zan & Dr. Lehmann

HNO-Praxis Ruhrgebiet
im Gesundheitszentrum BOCHUM

Kontakt

Öffnungszeiten

Mo / Die / Do

08:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 17:30 Uhr

Mi

08:00 – 12:00 Uhr

Fr

08:00 – 13:00 Uhr